Unsere Community im Social Impact Lab Duisburg

Mehr über unsere Teams im Social Impact Lab Duisburg erfahren. 

 

  • NioApp ist ein Projekt, das sich der Bekämpfung von Lebensmittelverschwendung widmet. Über ein grünes, soziales Netzwerk soll eine Brücke zwischen Anbietern von Lebensmitteln (Supermärkte, Restaurants, Bäckereien etc.) und Konsumenten geschaffen werden, um noch genießbare Produkte zu vermitteln.

    lesen


    EduApes entwickelt Tools für Weiterbildner (Lehrer, Trainer, Coaches …) damit diese ihre Lernenden in der Entwicklung ihrer sozialen Kompetenzen unterstützen können.

    lesen


    Wir schicken den ersten Foodtruck auf die Straße, in dem aus geretteten Lebensmitteln gekocht wird, um gegen Lebensmittelverschwendung ein Zeichen zu setzen. Leckere, gesunde und CO²-negative Gerichte und zeigen so jeden Tag den Verbrauchern aufs Neue, dass nachhaltiger Konsum auch Spaß machen kann.

    lesen


    1001Plateaus bietet psychosoziale Hilfen für Menschen mit Unterstützungsbedarf, die sich als trans-, inter- oder queer* identifizieren. Zudem stärken wir das Konzept der sexuellen Vielfalt im gesellschaftlichen Dialog, um Vorurteile und Diskriminierung abzubauen.

    lesen


    bayti hier – Ein Kleidungslabel für Integration. Eine Marke, die westliche & orientalische Stile mischt, um Gemeinschaft und Akzeptanz zu vermitteln. Ein Team aus Syrern und Deutschen. Für Menschen, die ein Zeichen setzen. bayti hier ist auch Kleidung, aber vor allem eine Einstellung.

    lesen


    Myscio entwickelt sprachsensible Lernmaterialien für Geflüchtete in der beruflichen Bildung. Die Lernsituationen sind multilingual, in einfachem Deutsch und auf die individuellen Bedürfnisse Geflüchteter zugeschnitten.

    lesen


    Wer möchte schon mit einem Konfliktmetall am Finger in eine neue Lebensphase starten? KAURI ermöglicht einen fairen Start in euer Zusammensein und sensibilisiert mit Hochzeits-, Freundschafts- und Ereignis-Ringen für den Wert und die Wertschöpfungsketten von Rohstoffen und Designarbeit.

    lesen


    Wir entwickeln eine neue Technik zum Bau von hochwertigen, langlebigen, billigen Häusern für Opfer von Katastrophen. Die Technik verwendet vorgefertigte Module für Wände, Boden und Dach, die im Aufbau einer Luftmatratze ähneln, mit Reißverschlüssen verbunden und mit PU-Hartschaum gefüllt werden.

    lesen


    Die Schöpferwerkstatt für Farben aus der Natur, die Arbeitsplätze für geflüchtete Menschen schafft. In einer denkmalgeschützten Apotheke, befindet sich in der ersten Etage das Atelier, die Kreativwerkstatt für informelles, entdeckendes Lernen.

    lesen


    HEIMATSUCHER macht Schüler stark gegen Rassismus, damit sich Geschichte nicht wiederholt. Jahrzehntelang haben Holocaust-Überlebende Schulklassen besucht. Damit sie nicht verstummen, erzählen wir ihre Geschichten weiter. So werden Schüler schließlich selbst zu Zeugen der Zeitzeugen: zu Zweitzeugen.

    lesen



  • Social Impact Lab Duisburg ist eine gemeinsame Initiative der Prof. Otto Beisheim Stiftung, der Franz Haniel & Cie. GmbH, der KfW Stiftung und der Social Impact gGmbH.