Unsere Community im Social Impact Lab Duisburg

Mehr über unsere Teams im Social Impact Lab Duisburg erfahren. 

 

  • Rund 70% der Geflüchteten brechen die berufliche Ausbildung vorzeitig ab. Größtes Hindernis: die Sprache. Cumica entwickelt zweisprachige Lehr- und Lernmaterialien für die berufliche Bildung, um mehr Geflüchteten die Chance auf einen Berufsabschluss und die Integration in den Arbeitsmarkt zu geben.

    lesen


    Wir sind Futterzeit: Die ersten Hersteller von Hundefutter, die komplett auf Insekten als nachhaltige Proteinquelle setzen. Bei uns stehen die optimale Ernährung des Hundes und der verantwortungsbewusste Umgang mit unserer Natur an erster Stelle.

    lesen


    Wir machen köstliche Pasta, die wir mit Mehl aus gerösteten Buffalowürmern verfeinern. So entsteht eine besonders gesunde und nachhaltige Pasta, mit einer herrlich nussigen Note.

    lesen


    Kinder-Reporter entwickeln spielerisch Eigeninitiative, Talente als auch soft skills und entdecken die moderne Arbeitswelt durch unsere ausserschulische gemeinnützige Bildungseinrichtung.

    lesen


    Im kiwifalter können Kinder und Jugendliche trällern und trompeten, pinseln und hämmern, recyclen und upcyclen, Pirouetten drehen und auf der Bühne stehen - alles unter einem Dach.

    In sinnhaften Angeboten finden Kinder ihr Element, entfalten es mit Begeisterung - werden fit und stark fürs Leben.

    lesen


    Die inklusive Gastronomie-Eventagentur fördert die Inklusion von hörgeschädigten Menschen durch die deutschlandweite Veranstaltung von einzigartigen Events. Bei diesen kellnern hörgeschädigte Menschen und sowohl hörende als auch hörgeschädigte Gäste geben ihre Bestellungen auf Gebärdensprache auf.

    lesen


    Follow Up ist das Magazin, das nachfasst. Was wurde aus Meldungen und Menschen, wie gingen Geschichten weiter? Immer 6 Monate später fassen wir nach und erzählen es Ihnen. Damit positioniert sich das Internetmagazin als Nischenangebot für Journalismus mit langem Atem.

    lesen


    Wir vermitteln Umweltschutz-Institutionen in Workshops wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Umweltschutzpsychologie und wenden diese mit den Teilnehmenden praktisch auf ihre eigenen Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsprojekte an, um deren Wirksamkeit zu erhöhen.

    lesen


    „Fast Fashion“ verursacht Leid und Müll – dass es auch anders geht, zeigt die JEANSEREI. Sie schafft einen nachhaltigen, werterhaltenden Jeans-Kreislauf, indem sie neue Öko-Jeans anbietet und Gebraucht-Jeans als Second-Hand-Lieblingsstück oder Upcycling-Unikat weiter verwertet.

    lesen


    NioApp ist ein Projekt, das sich der Bekämpfung von Lebensmittelverschwendung widmet. Über ein grünes, soziales Netzwerk soll eine Brücke zwischen Anbietern von Lebensmitteln (Supermärkte, Restaurants, Bäckereien etc.) und Konsumenten geschaffen werden, um noch genießbare Produkte zu vermitteln.

    lesen



  • Social Impact Lab Duisburg ist eine gemeinsame Initiative der Prof. Otto Beisheim Stiftung, der Franz Haniel & Cie. GmbH, der KfW Stiftung und der Social Impact gGmbH.