• ettics [...]

    Die Hanf-Jeans kommt zurück nach Europa! Hanf aus Frankreich. Faire Produktion in Europa. 100% biologisch abbaubar. Spende für Hilfsprojekte inklusive. Mit ettics […] möchten wir die Produktion und den Konsum von Textilien nachhaltig verändern. Mode mit Sinn. Ohne Kompromisse.

    ettics […] steht für einen bewussten Lifestyle, verantwortungsvollen Konsum in Verbindung mit größtmöglicher gesellschaftlicher Wirkung. Ohne Kompromisse. Bei uns bekommst du deine modische, unter fairen Bedingungen in Europa hergestellte, zu 100% kompostierbare Jeans und unterstützt gleichzeitig ein Hilfsprojekt, welches dir besonders am Herzen liegt. Wir wollen nachhaltig wirtschaften. Das heißt: Produktion und Konsum innerhalb ökologischer Grenzen. Daher bleibt die gesamte Wertschöpfungskette der Jeans innerhalb Europas. Hanf aus Frankreich, fair produziert in unseren Nachbarländern. So entstehen unsere natürlichen ettics [...] Jeans direkt am Ort des Konsums und belasten die Umwelt nicht stärker, als unbedingt nötig. Aufwändige Transporte um die halbe Welt? Fehlanzeige!
    Obwohl der Großteil der Bekleidung heutzutage unter sozial und ökologisch hochbedenklichen Bedingungen in asiatischen Ländern wie Bangladesch produziert wird, hilft weder der Boykott von Textilien aus diesen Ländern noch die Rückkehr der Produktion nach Europa den Menschen direkt vor Ort. Um die Perspektive der Entwicklungszusammenarbeit mitzudenken, geht ein fixer Betrag des Preises direkt an ein Projekt deiner Wahl!

    Wir glauben, dass wir Wirtschaft neu denken müssen, um unsere Gesellschaft nachhaltig zu verändern. Deswegen fangen wir einfach mal an. Sei auch du dabei und hilf uns, Verantwortung wieder tragbar zu machen! Weitere Infos gibt’s bei Jan & Lucas unter info@ettics.de & bald auch online!

     

    Eintritt ins Programm: Oktober 2017, Duisburg

    Kontakt: Lucas Bauer & Jan Ude, info(at)ettics.de


  • Social Impact Lab Duisburg ist eine gemeinsame Initiative der Prof. Otto Beisheim Stiftung, der Franz Haniel & Cie. GmbH, der KfW Stiftung und der Social Impact gGmbH.