• Wandelwerk Umweltpsychologie

    Wir vermitteln Umweltschutz-Institutionen in Workshops wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Umweltschutzpsychologie und wenden diese mit den Teilnehmenden praktisch auf ihre eigenen Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsprojekte an, um deren Wirksamkeit zu erhöhen.

     

    Wir, ein Team aus zehn noch studierenden, bereits graduierten und teils promovierenden Psycholog*innen, geben basierend auf umweltpsychologischen Forschungserkenntnissen Seminare und Workshops für Umweltschutzaktive, Umweltorganisationen und nachhaltige Unternehmen. Basierend auf dem 2016 erschienen Buch „Psychologie im Umweltschutz – Handbuch zur Förderung nachhaltigen Handelns“ (http://www.ipu-ev.de/handbuch) wollen wir unser aktuelles Seminarangebot erweitern. Der Fokus unserer Arbeit liegt auf der praxisnahen, verständlichen und strukturierten Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie dem praktischen Anwenden dieses Wissens auf die Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsprojekte der Workshop-Teilnehmenden. Die Umweltpsychologie kann dabei einen wertvollen Beitrag leisten, da sie relevante Einflussfaktoren für menschliches Umweltschutzverhalten identifiziert. Zentrale Themen sind u. a.: Problembewusstsein, Verantwortungsgefühl, soziale Einflüsse sowie Gewohnheiten und Emotionen. Diese werden aus der psychologischen Perspektive erklärt und auf die Umweltschutzpraxis angewandt, sodass die Workshop-Teilnehmenden ihr Engagement wirksamer gestalten können.

     

    Kontakt: Thorsten Müller, info(at)wandel-werk.org


  • Social Impact Lab Duisburg ist eine gemeinsame Initiative der Prof. Otto Beisheim Stiftung, der Franz Haniel & Cie. GmbH, der KfW Stiftung und der Social Impact gGmbH.