Förderer & Partner

Das Social Impact Lab Duisburg ist eine gemeinsame Initiative der Prof. Otto Beisheim Stiftung, der Franz Haniel & Cie. GmbH, der KfW Stiftung und der Social Impact gGmbH. Ohne unsere Förderer und weitere Partner wären die vielfältigen Angebote des Social Impact Lab Duisburg nicht möglich. Sie sind die Möglichmacher unserer Programme und bewegen gemeinsam mit uns Social Entrepreneurship.


Die drei Förderer des Social Impact Lab Duisburg

  • Prof. Otto Beisheim Stiftung Deutschland

    Die Prof. Otto Beisheim Stiftung baut auf dem Lebenswerk des 2013 verstorbenen Stiftungsgründers Prof. Otto Beisheim auf. Als Privatperson war ihm zeitlebens die Jugendförderung eine Herzensangelegenheit. Im Sinne des Stifters stehen die Themenfelder Bildung, Gesundheit, Kultur und Sport im Mittelpunkt der Stiftungsarbeit. Die Stiftung hat im Bereich der Jugendförderung das Ziel, den jungen Menschen in Deutschland ein gesundes und selbstbestimmtes Aufwachsen zu ermöglichen. Dabei ist es der Stiftung besonders wichtig, die Jugendlichen beim Übergang von der Schule in die Arbeitswelt zu unterstützen, da mit der Berufswahl wichtige Weichen für die Zukunft gelegt werden. Die Stiftung initiiert, entwickelt und finanziert Projekte und Partnerschaften in den Bereichen, für die sie sich engagiert. Insbesondere mit Kindern und Jugendlichen, aber auch mit Menschen und Organisationen, die diesen zur Seite stehen wollen, möchte die Stiftung im Dialog stehen.


  • Haniel

    Vom Duisburger Kolonialwarenhändler zum erfolgreichen Family-Equity-Unternehmen: Seit 1756 ist Haniel international erfolgreich. Als Investmentgesellschaft in Familienhand gestaltet Haniel heute ein diversifiziertes Portfolio und verfolgt dabei als Wertentwickler eine langfristige und nachhaltige Investmentstrategie. Trotz internationaler Ausrichtung hat Haniel nie den Blick für das Naheliegende verloren: die Stadt Duisburg und das Ruhrgebiet. Hier leistet die Holding Beiträge zur Bildungsförderung und Standortverantwortung. Ein besonderes Augenmerk gilt dem Duisburger Stadtteil Ruhrort. Denn hier begann die Geschichte des Familienunternehmens und hier hat die Unternehmenszentrale bis heute ihren Sitz.


  • KfW Stiftung

    Die KfW Stiftung ist eine operativ tätige Stiftung. Sie setzt sich mit den großen gesellschaftlichen Herausforderungen auseinander – Globalisierung, Umwelt- und Klimaschutz und demografischer Wandel. Wir fördern Initiativen, die bestehende Muster aufbrechen, entwickeln Konzepte für alternatives Handeln und bieten Plattformen für grenzüberschreitenden Austausch. So schaffen wir Raum für anderes Denken, gestalten Vielfalt in Ökonomie, Ökologie, Gesellschaft und Kultur und übernehmen Verantwortung.


Weitere Förderpartner

  • Der Paritätische NRW

    Ob groß oder klein, seit Jahrzehnten etabliert oder gerade frisch gegründet: Die Mitgliedschaft des Paritätischen ist so bunt wie die Gesellschaft. Eins haben jedoch alle gemeinsam: Toleranz, Offenheit und Vielfalt bilden die Grundlage ihres Handelns. Schubladendenken oder rechtspopulistisches Gedankengut haben hier keinen Platz.

    Von der ehrenamtlichen Bürgerinitiative bis zur hauptamtlich geführten sozialen Organisation: Der Paritätische NRW bildet das Dach von rund 3.100 Organisationen mit mehr als 6.000 Einrichtungen und Diensten in allen Feldern der sozialen Arbeit. Der Verband berät seine Mitgliedsorganisationen fachlich, organisatorisch und betriebswirtschaftlich, sichert die Qualität ihrer Arbeit und vertritt ihre Interessen gegenüber Politik und Kostenträgern. Der Paritätische NRW ist konfessionell und parteipolitisch unabhängig. Zugleich ergreift er Partei für Menschen, die keine Lobby haben.

  •  

     


Social Impact

  • Social Impact entwickelt Produkte und Dienstleitungen, die zur Zukunftsfähigkeit und zum sozialen Ausgleich beitragen. Social Impact ist Experte für Gründungsberatung. Mehrere Tausend Unternehmen wurden bereits mit der Unterstützung von Social Impact gegründet. Seit einigen Jahren legt Social Impact seinen Fokus auf die Unterstützung von Social Startups, die mit ihren Ideen gesellschaftliche Herausforderungen unternehmerisch lösen. Seit 2011 baut die gemeinnützige GmbH Social Impact Labs auf, in denen die Gründungsprogramme angeboten werden. Neben dem Standort in Duisburg gibt es Social Impact Labs in BerlinFrankfurtHamburg, Leipzig, MünchenPotsdam und Stuttgart.



  • Social Impact Lab Duisburg ist eine gemeinsame Initiative der Prof. Otto Beisheim Stiftung, der Franz Haniel & Cie. GmbH, der KfW Stiftung und der Social Impact gGmbH.